Article

Ein bisschen Statistik

Um mal einen Eindruck zu erhalten, wie viele Gäste die Insel Usedom jährlich besuchen, hab ich ein paar Zahlen in Diagramme gegossen. Ich hoffe, dass diese selbsterklärend sind.

1. Entwicklung seit 2003

Der Beginn des Fremdenverkehrs liegt für Usedom etwa Ende des 19. Jahrhunderts. Zu dieser Zeit nahmen betuchte Berleiner die Reisestrapazen auf sich, um dieses wunderschöne Stück Landschaft für ein paar Wochen zu genießen. Anfangs erfolgte die Anreise per Kutsche und über den Peenestrom musste per Boot übergesetzt werden. Mit steigender Beliebtheit der Insel als Urlaubsregion entwickelte sich auch eine leistungsfähige Infrastruktur, die es auch Urlaubsreisenden ermöglichte, immer bewuemer an den Urlaubsort zu kommen.

So entwickelte sich nach und nach der Fremdenverkehr, so dass er letztendlich zur Zeit kurz vor der Wende massentouristische Ausmaße annahm. Die Reiseziele für DDR-Bürger waren zu der Zeit nicht gerade üppig gesät, so verteilte sich der Strom der Erholungssuchenden auf die inländischen Reiseziele und auf wenige noch erreichbare Ferienplätze in manchen "Bruderländern" des Ostblocks.

Zur Wende 1989 brachen die Gästezahlen ein, erweiterte sich doch das Reisegebiet schlagartig auf die ganze Welt. Alle diejenigen, die bisher nach Usedom fuhren, um Wasser, Sonne Strand zu genießen, konnten dies nun auch in Spanien, Italien oder Tunesien, und es war nicht mal teurer.

In den Folgejahren stabilisierte sich der Urlauberstrom wieder und wuchs sogar auf Vorwendeniveau. Im Unterschied zu früher änderte sich jedoch der Komfort der Unterkünfte. Dominierte in den achtziger Jahren der "ausgebaute Hühnerstall" aka private Ferienzimmer, dominieren heute Hotels und Pensionen. Das Wachstum wurde auch vom Neubau von Hotels und Pensionen vorangetrieben, jedoch stagniert es seit einigen Jahren zu ungunsten der Auslastung der angebotenen Ferienunterkünfte.

Heute lebt die gesamt Region mittelbar oder unmittelbar vom Fremdenverkehr, andere Wirtschaftszweige haben an Bedeutung verloren (Werften) oder nie richtig erlangt.

Die Gästezahlen sind in den letzten 10 Jahren gestiegen, jedoch nicht kontinuierlich.

Der Anteil der ausländischen Gäste ist sehr gering, wächst hier aber stetig

Einige Zahlen nach Gemeinden aufgeschlüsselt

Hauptreiseziel auf der Insel Usdom ist nach wie vor die Gemeinde Heringsdorf, die die Seebäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin vereint, auch als "Kaiserbäder" bekannt. Zweites großes Reiseziel und damit auch das nächstkleinere Zentrum der Insel nach Usedom ist Zinnowitz. Alle anderen Zielorte sind eher weniger bedeutend, wobei es noch einen eklatanten Unterschied zwischen den kleineren Seebädern und den orten im Hinterland der Insel gibt.

Es ist sehr gut zu erkennen, dass die meisten Urlauber die Kaiserbäder (Gemeinde Heringsdorf) besuchen.

 

Jedoch heruntergebrochen auf Gästebetten pro Einwohner relativiert sich dieser hohe Wert.

Neuen Kommentar schreiben

Latest News

Most Read

 

Kontakt  

Der Usedom-Guide

Kontakt

Fax: +(49) 0 3212 137 92 19

Email: info@usedom-guide.de

Website: http://www.usedom-guide.de

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider